• WM14-1410
  • Burg14-4290
  • Hist14-4183
  • markt_2011-4947
  • OttoMD_1429
  • Pf14-4085

Geschichte „zum Anfassen”

Imagebildend für die Stadt Quedlinburg am Nordrand des Harzes ist die Erinnerung an ihre Rolle als Wiege deutscher Reichseinigkeit und Identität zur Zeit der Ottonen und Salier. Vor Tausend Jahren war die Quedlinburger Pfalz bevorzugter Aufenthaltsort der ersten deutschen Könige und Kaiser mit ihren Familien. Reichstagen, Synoden und Reliquienübertragungen begründeten den Status der Pfalz als "Metropolis Regni".
Seit vierzehn Jahren wird der Kaiserfrühling Quedlinburg mit würdigem Ernst und lebhafter Freude inszeniert: Als Verneigung vor einer Stadt, die in die erste Reihe der historisch bedeutsamen Orte des frühmittelalterlichen Deutschlands gehört und sinnstiftend für das Heilige Römische Reich deutscher Nation war.

Erleben Sie ein lebendiges Weltkulturerbe in seiner einzigartigen historischen wie kulturgeschichtlichen Aura - besuchen Sie den Kaiserfrühling in Quedlinburg!

Unser Logo „Der kleine König”

Als Kaiser Otto II. 983 in Italien an Malaria stirbt, hinterlässt er seinen dreijährigen Sohn Otto, den designierten Nachfolger. Da Mutter Theophanu und Großmutter Adelheid in Italien weilen, übergibt Erzbischof Willigis von Mainz den kleinen Otto nach germanischem Recht an den nächsten männlichen Verwandten, Herzog Heinrich von Bayern. Allerdings will dieser nicht das Sorgerecht ausüben, sondern er spekuliert darauf, selbst König zu werden. Auf einem Reichstag 984 – ausgerechnet in der Kaiserpfalz Quedlinburg – konfrontiert er die Großen des Reiches mit diesem unedlen Ansinnen, die daraufhin zum großen Teil von ihm abfallen. Von Italien zurückgekehrt, übernimmt nun Ottos Mutter Theophanu das Sorgerecht.  Und um der Welt ein für allemal klar zu machen, wer der künftige König ist, beruft sie anno 986 einen Reichstag nach Quedlinburg ein. Hier dienen die deutschen Herzöge dem sechsjährigen Otto III. als Truchsess, Mundschenk, Marschall und Kämmerer. Es ist die höchste Zeremonie zur Anerkennung der Königswürde in deutschen Landen. Dieser sechsjährige König mit Krone, Zepter und Reichsapfel bildet unser Logo.